Rezensionen


Rezensionen



Rezensionen auf Spieleblogs


Nachfolgend verlinken wir auf die bislang veröffentlichten Rezensionen über Brainrun. Dabei sollten Sie in Betracht ziehen, dass die Rezensenten meistens erfahrene Spieler sind, und gewohnt, sich schnell in neue Spielkonzepte einzuarbeiten. Andererseits aber meist einen ganzen Stapel noch zu rezensierender Spiele im Schrank haben, und daher möglicherweise weniger Zeit für ein einzelnes Spiel aufbringen. Zudem sind die Rezensenten nicht unbedingt Fans eines speziellen Genres, in diesem Falle also des Genres der Quiz- und Wissensspiele. Wenn jemand ein bestimmtes Genre nicht besonders schätzt, neigt er oder sie tendenziell dazu, das Spiel schlechter zu beurteilen als eines aus seinem oder ihrem Lieblingsgenre. Ich lasse es mir natürlich nicht nehmen, die Rezension ebenfalls zu rezensieren.

1. Rezension von spielkult.de

Die Regeln sind sehr gut zusammengefasst und dargestellt. Mit der Einstufung des Schwierigkeitsgrades bin ich prinzipiell einverstanden, da Brainrun ja von Anfang an als anspruchsvolles Wissensspiel ausgelegt war, zumal es leichte Quizspiele schon wie Sand am mehr gibt. Dennoch finde ich die Kritik an der Schwierigkeit etwas überzogen, denn zahlreiche Tests haben ergeben, dass es nicht schwieriger ist als beim größten Mitbewerber in diesem Marktsegment. Die Chance, eine Karte zu erringen, ist nicht kleiner, als dort eine Frage zu beantworten. Den Kritikpunkt, dass zusätzliche Spielelemente zu wenig genutzt würden, muss ich zurückweisen, da man nach einer Weile den Dreh raushaben sollte, dass sich gegen Ende des Spiels Attacken nicht nur lohnen, sondern unerlässlich sind. Es hängt wohl stark vom Ehrgeiz und der Aufmerksamkeit des Spielerkreises ab, wie schnell die Mächtigkeit dieses Features bemerkt und genutzt wird. Alles in allem bin ich mit der kompetenten und unvoreingenommen Rezension zufrieden, und bedanke mich herzlich bei Ingo und seiner Testspielertruppe!

2. Rezension von Ludoversum.de

Eine knappe Zusammenfassung der Regeln, in der aber die wichtigsten Punkte hervorgehoben sind. Meinung und Fazit fallen ein bisschen kurz aus, treffen aber auch wesentliche Aspekte. Inwiefern Brainrun keine Fragen zur Natur haben sollte, wo es doch die Kategorie Naturwissenschaft und Technik gibt, wo es sich auch um Tiere und Pflanzen dreht, ist mir allerdings schleierhaft.

3. Rezension von Spieletest.at

Eine sehr gelungene Rezension, die die wesentlichen Aspekte von Brainrun und damit dessen Alleinstellungsmerkmale auf den Punkt bringt. Besonders erfreulich ist natürlich die Gesamtbewertung von neunzig Prozent. Etwas verwunderlich finde ich nur die beschriebenen Schwierigkeiten, die Fragekärtchen wieder in die Packung zu bekommen. Darüber hat sich noch nie jemand beklagt, aber es gibt ja immer ein erstes Mal.

4. Rezension von Spieleteufel.de

Auch diese Rezension lässt kaum etwas zu wünschen übrig. Es wird nicht ein negativer Punkt erwähnt, wodurch man meinen könnte, die Höchstpunktzahl wäre angemessen. Der Rezensierer hat aber erklärt, dass er ein anderes Punktesystem verwendet, das sich an dessen Lieblingsgenres orientiert. Und Quizspiele sind nunmal nicht sein favorisiertes Genre. Aber er schreibt ausdrücklich, dass Brainrun sein Lieblingsgspiel unter den Quiz- und Wissensspielen ist!

5. Rezension von Cliquenabend.de

Eine sehr schöne und ausführliche Rezension, die Brainrun mit sieben von zehn Punkten bedenkt. Einen Punkt Abzug gab es wohl für die gescholtenen eckigen Karten, die in der Tat abgerundet hätten sein sollen. Vielleicht bei der nächsten Ausgabe. Mich freut besonders, dass erkannt wurde, dass manche Fragen tricky gestellt sind: Sie klingen schwer, aber wenn man sie etwas "sacken" lässt, ist die Lösung ganz einfach. Sie schlagen auch eine Änderung bei den Schätzfragen vor: Nämlich dass die Duellanten sich ihre Schätzung geheim notieren. Eine schöne Variante, die Eingang in die Tipps der nächsten Spielanleitung finden wird. Insgesamt zeigen sich die Spieler sehr angetan vom Wissensspiel Brainrun.
Share

Wertungen

Besonders angetan von Brainrun ist die Redakteurin der größten österreichischen Testseite für Brettspiele, Spieletest.at, die 9 von 10 Punkten für das Spiel vergeben hat.

Eine große deutsche Rezensionsseite, Ludoversum, hat wie folgt geurteilt: "Brainrun ist sicherlich eines der anspruchsvollsten Quizspiele auf dem Markt. Wer eine Herausforderung sucht und auf Telefonjoker und Würfel verzichten kann, kann hier seine grauen Zellen auf Vordermann bringen.", und in der entsprechenden Zielgruppe 7 von 10 Punkten vergeben.

Auch die Käufer des Spiels auf Amazon verteilen Bestwertungen: 4,5 von 5 Punkten kann Brainrun bei den Kundenrezensionen vorweisen.